Jungforscher aus der Region üben sich in Perfektionismus

Warum denken Bewegungsmelder nicht mit? Wie sieht das ideale Hochhaus für Großstadtpflanzen aus? Wann steigen die Ozon-Werte? Was macht ein Schüler-Smartphone zu Lehrers Liebling? Kann eine vibrierende Windschutzscheibe für mehr Durchblick sorgen? Welches Lichtspiel macht Gegenstände und Raumschiffe unsichtbar?


Diese und mehr Fragen haben rund 65 Schüler und Jugendliche beim Regionalwettbewerb „Jugend forscht“ Mittelbaden/Enz am 18. Februar 2016 mit spannenden Studien und pfiffiger Technik beantwortet. Zum achten Mal begleitet die Felss-Gruppe mit Hauptsitz in Königs-bach-Stein die Talentshow, welche der Maschinen- & Anlagenbauer im Jahr 2009 in Pforzheim mit aus der Taufe gehoben hat. „Nachwuchsförderung geht alle an. Die Veranstaltung ist unser Beitrag dazu. Der Regionalwettbewerb Jugend forscht motiviert junge Menschen aus Pforzheim und Mittelbaden, ihr Potenzial auszuschöpfen“, sagt Andreas Egelseder, Chief Market and Technology Officer bei der Felss Holding GmbH.

In knapp 35 Projekten aus den Kategorien Arbeitswelt, Biologie, Geo- und Raumwissenschaften, Chemie, Physik, Technik sowie Mathematik und Informatik füllen Kinder und Jugendliche im Alter von 10 bis 19 Jahren das diesjährige Wettbewerbs-Motto „Neues kommt von Neugier“ mit Leben. Sie tüfteln an praktischen Helfern für Senioren und machen Heimatkunde per digitaler Spurensuche bei gleichaltrigen Computer-Kids salonfähig. Sie bringen Licht ins Dunkel, wenn sie die Partynacht zum Tag machen, oder nutzen die Kraft der Sonne, um Wasser zu entkeimen und zu Trinkwasser aufzubereiten.

Keine leichte Aufgabe für die Jury, den ersten Platz in der jeweiligen Kategorie zu vergeben. Die Sieger qualifizieren sich je nach Alter automatisch für den Landeswettbewerb „Jugend forscht“ (Teilnehmer bis 21 Jahre) vom 16. bis 18. März 2016 in Fellbach beziehungsweise für den Landeswettbewerb „Schüler experimentieren“ (Teilnehmer ab 4. Klasse bis 14 Jahre) vom 14. bis 15. April 2016 in Balingen.

Urs Machtolf kennt beide Seiten: Als Mechatronik-Auszubildender bei der Felss Systems GmbH wurden er und sein Team für den Bau eines elektronisches Pferd im Jahr 2012 mit dem Bundessieg in der Kategorie Arbeitswelt ausgezeichnet. Inzwischen nimmt Machtolf die Projekte als Juror unter die Lupe. „Die Entscheidung ist nie einfach: Es geht nicht nur darum, die Arbeiten fair zu bewerten, sondern auch darum, den Teilnehmern mit den richtigen Fragen neue Impulse zu geben, sie zu motivieren.“

Die Juroren um den wissenschaftlichen Wettbewerbsleiter Andreas Enderle vergaben auch mehrere Sonderpreise. Darunter der Felss-Shortcut-Sonderpreis, der keinen starren Kriterien folgt, sondern bei dem das gewisse Etwas ausschlaggebend ist. „Ideen, Entwicklung, Forschung – dazu gehört der Mut, sich auf etwas Neues einzulassen, die Geduld dort anzufangen, wo andere längst aufgehört haben, und das Selbstvertrauen, auch einmal etwas Verrücktes zu wagen. Wer Produkte und Abläufe optimieren will, die als optimal gelten, der muss umdenken können und überraschen wollen. Genau diesen überraschenden Weg geht Felss auch bei seinen Shortcut Technologien für die Metallverarbeitung“, erklärt Andreas Egelseder, Chief Market and Technology Officer bei der Felss Holding GmbH.

Überblick der Sieger und Platzierten 2016 von „Jugend forscht“

Bitte beachten Sie, dass nicht in jeder Kategorie alle drei Plätze vergeben wurden.

Felss-Shortcut-Sonderpreis

Fabian Bösing (18) aus Durmersheim, Wilhelm-Hausenstein-Gymnasium Durmersheim Eric Manuel Hamann (17) aus Durmersheim, Wilhelm-Hausenstein-Gymnasium Durmersheim Niklas Ewald (18) aus Durmersheim, Wilhelm-Hausenstein-Gymnasium Durmersheim

Thema: Musikanalyse und Lichtsteuerung in Echtzeit mittels Frequenzanalyse und neuronalem Netz

2. Platz im Fachgebiet Arbeitswelt

Stefanie Lahm (17) aus Pforzheim, Hilda-Gymnasium Pforzheim Laura Ullmann (17) aus Pforzheim, Hilda-Gymnasium Pforzheim

Thema: Bessere Handhabung der Kompressionsstrümpfe

Sieger im Fachgebiet Biologie

Jan Strohecker (18) aus Pforzheim, Hilda-Gymnasium Pforzheim Melvina Markmann (17) aus Niefern-Öschelbronn, Hilda-Gymnasium Pforzheim Alex Kleiser (17) aus Niefern-Öschelbronn, Hilda-Gymnasium Pforzheim

Thema: Untersuchungen zur praktischen Anwendung eines Photobioalgenreaktors

Sieger im Fachgebiet Geo- und Raumwissenschaften

Tim Hartenstein aus Karlsruhe, Heisenberg-Gymnasium Karlsruhe

Thema: Digitale Spurensuche in meinem Lebensraum

2. Platz im Fachgebiet Geo- und Raumwissenschaften

Dinh Thao Trinh Ngo (18) aus Malsch, Albertus-Magnus-Gymnasium Ettlingen Charlotte Bartnick ( 17) aus Linkenheim-Hochstetten, Gymnasium Neureut Karlsruhe

Thema: Ozon und die Nordatlantische Oszillation

Erstes Sieger-Projekt im Fachbereich Mathe/ Informatik

Rebecca Gartner (16) aus Rheinstetten, Lessing-Gymnasium Karlsruhe

Thema: Kürzeste Wege in der Euklidischen und Sphärischen Geometrie

Zweites Sieger-Projekt im Fachbereich Mathe/ Informatik

Fabian Bösing (18) aus Durmersheim, Wilhelm-Hausenstein-Gymnasium Durmersheim Eric Manuel Hamann (17) aus Durmersheim, Wilhelm-Hausenstein-Gymnasium Durmersheim Niklas Ewald (18) aus Durmersheim, Wilhelm-Hausenstein-Gymnasium Durmersheim

Thema: Musikanalyse und Lichtsteuerung in Echtzeit mittels Frequenzanalyse und neuronalem Netz

2. Platz im Fachgebiet Physik

Philipp Wasser (15) aus Bretten, Melanchthon-Gymnasium, Bretten Celina Kley (15) aus Bretten, Edith-Stein-Gymnasium, Bretten Katharina Piwko (15) aus Pforzheim, Hilda-Gymnasium Pforzheim

Thema: Kann man verschiedene Pulver auf einer schiefen Ebene, die in Schwingungen versetzt wird, transportieren?

Sieger im Fachgebiet Technik

Nikita Tschumak (18) aus Karlsruhe, Fichte-Gymnasium Karlsruhe Axel Printschler (18) aus Karlsbad, Gymnasium Karlsbad

Thema: Optimierung einer Wärmekraftmaschine aus Memorymetallfedern

2. Platz im Fachgebiet Technik

Jonas Kröger (17) aus Pfinztal, Fichte-Gymnasium Karlsruhe

Thema: Lesegerät für Blinde

Sonderpreise beim Regionalwettbewerb Jugend forscht Mittelbaden /Enz

Zwei Sonderpreise „Umwelttechnik“ von der deutschen Bundesstiftung Umwelt

1) Timur Raupach (19) aus Pforzheim, Hilda-Gymnasium Pforzheim Jan Bauser (17) aus Niefern-Öschelbronn, Hilda-Gymnasium Pforzheim Philip Dogendorf (16) aus Niefern-Öschelbronn, Hilda-Gymnasium Pforzheim

Thema: Wasserentkeimungssystem zum Einsatz in Entwicklungsländern

2) Jonas Moosavi (14) aus Mühlacker, Theodor-Heuss-Gymnasium Mühlacker Tobias Kühner (14) aus Königsbach, Lise-Meitner-Gymnasium Königsbach-Stein

Thema: Sport-Handyladestation

Sonderpreis „Zerstörungsfreie Prüfung“ der Deutschen Gesellschaft für zerstörungsfreie Prüfung

Ilka Bretschneider (14) aus Mühlacker, Theodor-Heuss-Gymnasium Mühlacker Patricia Schweizer (15) aus Pforzheim, Hilda-Gymnasium Pforzheim Lara Fix (14) aus Königsbach-Stein, Lise-Meitner-Gymnasium Königsbach-Stein

Thema: Tarnvorrichtung für Raumschiffe

Sonderpreis „Nachwachsende Rohstoffe“ von der Fachagentur für nachwachsende Rohstoffe

Jan Strohecker (18) aus Pforzheim, Hilda-Gymnasium Pforzheim Melvina Markmann (17) aus Niefern-Öschelbronn, Hilda-Gymnasium Pforzheim Alex Kleiser (17) aus Niefern-Öschelbronn, Hilda-Gymnasium Pforzheim

Thema: Untersuchungen zur praktischen Anwendung eines Photobioalgenreaktors

Sonderpreis des Ministers für Umwelt Baden-Württemberg

Tim Hartenstein aus Karlsruhe, Heisenberg-Gymnasium Karlsruhe

Thema: Digitale Spurensuche in meinem Lebensraum

Sonderpreis „Erneuerbare Energien“ vom Bundesministerium für Umwelt

Nikita Tschumak (18) aus Karlsruhe, Fichte-Gymnasium Karlsruhe Axel Printschler (18) aus Karlsbad, Gymnasium Karlsbad

Thema: Optimierung einer Wärmekraftmaschine aus Memorymetallfedern

Fünf Sonderpreise der IHK Nordschwarzwald

1) Dinh Thao Trinh Ngo (18) aus Malsch, Albertus-Magnus-Gymnasium Ettlingen Charlotte Bartnick (17) aus Linkenheim-Hochstetten, Gymnasium Neureut Karlsruhe

Thema: Ozon und die Nordatlantische Oszillation

2) Fabian Klotz (15) aus Maulbronn, Salzach-Gymnasium Maulbronn Benjamin Stamm (15) aus Straubenhardt, Gymnasium Neuenbürg Jonas Burkard (15) aus Pforzheim, Hilda-Gymnasium Pforzheim

Thema: Optimierung von Bewegungsmeldern

3) Elias Groll (18) aus Karlsruhe, Fichte-Gymnasium Karlsruhe Jonas Reichmann (17) aus Karlsruhe, Fichte-Gymnasium Karlsruhe

Thema: Virtuelle Maschine eines Microcontrollers mit zugehörigem BASIC-Interpreter und IDE

4) Larissa Heller (18) aus Straubenhardt, Gymnasium Neuenbürg

Thema: Das Wildfrühwarnsystem – Achtung Wild! Wie lassen sich Unfälle mit Tieren vermeiden?

5) Jonas Kröger (17) aus Pfinztal, Fichte-Gymnasium Karlsruhe

Thema: Lesegerät für Blinde

Nachwuchs-Innovationspreis vom Fraunhofer-Institut

Joshua Steiner (13) aus Stutensee, Thomas-Mann-Gymnasium Stutensee Tim Mack (12) aus Stutensee, Thomas-Mann-Gymnasium Stutensee Pascal Giraud (13) aus Stutensee, Thomas-Mann-Gymnasium Stutensee

Thema: Vertical Green

Sonderpreis für engagierte Talentförderer von der Heinz und Gisela Friedrichs Stiftung

Dr. Joachim Götz vom Hilda-Gymnasium

Sonderpreis CTS-Schulpreis von CTS Studienreisen

Fichte-Gymnasium, Karlsruhe

Zwei Sonderpreise Schulpreis (Sponsorpool)

1) Hilda-Gymnasium Pforzheim

2) Gymnasium Neuenbürg

Mehr Infos: "Jugend forscht“ im Netz: www.jugend-forscht.de

Facebook-Seite "Jugend forscht@Felss": www.facebook.com/jugendforscht.felss

Überblick der Sieger und Platzierten 2016 von „Schüler experimentieren“

Bitte beachten Sie, dass nicht in jeder Kategorie alle drei Plätze vergeben worden sind.

Sieger im Fachgebiet Arbeitswelt

Joshua Steiner (13) aus Stutensee, Thomas-Mann-Gymnasium Stutensee Tim Mack (12) aus Stutensee, Thomas-Mann-Gymnasium Stutensee Pascal Giraud (13) aus Stutensee, Thomas-Mann-Gymnasium Stutensee

Thema: Vertical Green

2. Platz im Fachgebiet Arbeitswelt

Kaleb Bär (12) aus Pfinzweiler (Straubenhardt), Gymnasium Neuenbürg Lars Bogner (12) aus Feldrennach (Straubenhardt), Gymnasium Neuenbürg

Thema: Der universale Rucksack

3. Platz im Fachgebiet Arbeitswelt

Johannes Scheufler (12) aus Remchingen, Gymnasium Remchingen Benedikt Kaltenbach (13) aus Remchingen, Gymnasium Remchingen Marius Hummel (13) aus Pforzheim, Kepler-Gymnasium Pforzheim

Thema: Der perfekte Pullover

Sieger im Fachgebiet Biologie

Lars Robin Peters (12) aus Huchenfeld, Hilda-Gymnasium Pforzheim

Thema: Das Verhalten von Zähnen in verschiedenen Getränken

2. Platz im Fachgebiet Biologie

Jonas Kleck (12) aus Bretten, Melanchthon Gymnasium Bretten Tim Breunig (12) aus Pforzheim, Hilda-Gymnasium Pforzheim

Thema: Der perfekte Fußballrasen

3. Platz im Fachgebiet Biologie

Konrad Erwerle (13) aus Sersheim, Hector-Seminar Pforzheim

Thema: Sind die Blattachsen des Efeublattes wirklich im Goldenen Schnitt?

2. Platz im Fachgebiet Mathematik / Informatik

Felix Benedikt Hörner (10) aus Karlsruhe, Lessing-Gymnasium Karlsruhe

Thema: Entwicklung einer Formel-1-Konsole mit Scratch

Sieger im Fachgebiet Physik

Philipp Keppler (12) aus Engelsbrand, Theodor-Heuss-Gymnasium Pforzheim

Thema: Auslaufversuche durch einen Trichter

3. Platz im Fachgebiet Physik

Annika Nassal (12) Königsbach-Stein, Hector-Seminar Heidelberg Annika Müller (12) aus Mönsheim, Hector-Seminar Heidelberg

Thema: Optimales Papierflugzeug

Sieger im Fachgebiet Technik

Jonas Moosavi (14) aus Mühlacker, Theodor-Heuss-Gymnasium Mühlacker Tobias Kühner (14) aus Königsbach, Lise-Meitner-Gymnasium Königsbach-Stein

Thema: Sport-Handyladestation

Mehr Infos:

"Jugend forscht“ im Netz: www.jugend-forscht.de

Facebook-Seite "Jugend forscht@Felss": www.facebook.com/jugendforscht.felss

 
 
 

Das könnte Sie auch interessieren