Unsere Verfahren

Rundkneten, Axialformen, Biegen, Autofrettage und Endenbearbeitung: Entdecken Sie die vielseitigen Verfahren, die beim Felss zum Einsatz kommen. Dabei verbinden wir innovative Technologie mit der besten Idee und schaffen so greifbare Vorteile für Anwender.


Rundkneten

Hohle Leichtbauwellen durch intelligente Materialverteilung

  • Innen- und Außengeometrien in höchster Präzision
  • Höchste Umformgrade in kaltem Umformzustand 
  • Zunahme der Belastbarkeit durch ununterbrochenen Faserverlauf und Kaltverfestigung 
  • Ressourceneffizient, keine Späne durch Umformen statt Spanen 
  • Höchste Produktivität und Ausbringungsmenge durch kurze Taktzeiten

Axialformen

Innen- und Außenverzahnung in höchster Präzision durch Kaltumformung

Das von Felss patentierte rekursive Axialformen für: 

  • Innenverzahnungen insbesondere in Sacklöchern 
  • Sehr dünnwandige Komponenten 
  • Höchste Genauigkeit bis DIN Klasse 5 
  • Nahezu perfekte Teilung und Verzahnungsprofil durch gleichzeitiges formen aller Zähne mittels einteiligem Werkzeug 
  • Evolutenverzahnungen, Kerbverzahnungen und andere Profile 
  • Hohe Ausbringungsmenge - bis zu fünf Teile pro Minute

Biegen

Höchste Biegequalität und Wiederholgenauigkeit

  • Komplexe Leitungsgeometrien mit kurzen Geraden zwischen den Bögen biegbar
  • Roll-, Ziehbiegen, Schubroll- oder Spannzangenbiegen, sowie beidseitiges Biegen als auch die Verwendung von mehreren Biegeebenen in einem Werkzeug möglich
  • Designfreiheit und hohe Flexibilität in Formgebung
  • Große Variantenvielfalt durch unterschiedliche Rohrdurchmesser in einem Werkzeug
  • Integration in bestehende Prozesse und Erweiterbarkeit
  • Höchste Biegequalität durch maximale Rohrumschließung im Biegewerkzeug
  • Spezielle Werkzeuggeometrie minimiert Rohreinfall und Klemmabdrücke
  • Dornloses Biegen

Autofrettage

Maximaler Druck für extreme Stabilität

Nach der Autofrettage sind die Rohre deutlich widerstandsfähiger. Autofrettage wird zur Erhöhung der Lebensdauer bei Betriebsdrücken von 1.500 bis weit über 2.000 bar eingesetzt. Durch Aufbringen eines einmaligen sehr hohen Innendruckes (bis zu 12.000 bar) wird durch gezielte Plastifizierung und Eigenspannungsaufbau die Dauerfestigkeit deutlich erhöht. Das Verfahren ist sehr flexibel und kann auch in bestehende Produktionssysteme integriert werden.Autofrettage ist der einzige Weg für gebogene Rohre, für Bohrungsverzweigungen, Querschnittsänderungen und komplexe Geometrien, um diese Belastbarer zu machen.

Es werden Dauerfertigkeiten erreicht, die selbst mit höherer Materialqualität oder mit höheren Wandstärken nicht erreicht werden können.


Endenbearbeitung

Perfekte Oberflächen und maximale Maßgenauigkeit

  • Hohe Genauigkeit
  • Höchste Oberflächengüte im Dichtbereich
  • Keine „Flitterbildung“ durch Trennfugen im Werkzeug
  • Frei von Beschichtung
  • 100% kontrolliert