Nockenwelle

Felss Nockenwelle

Neue Bearbeitungsstrategien für eine hohle Nockenwelle

Die Nockenwelle dient dazu, die Ein- und Auslassventile nach konstruktionsgemäßen Steuerzeiten zu öffnen. Dabei dreht sich die Welle um die eigene Achse – durch die auf ihr angebrachten Nocken wird diese Drehbewegung wiederholt in eine kurze Längsbewegung umgewandelt.

Einsatz von Kaltumformung 
für ein optimales Ergebnis

Diese Felss Nockenwelle wurde gemeinsam mit einem Kunden entwickelt und es wurde erstmals ein aktives Zylindermanagement in einem Großserien-Vierzylinder- Motor realisiert. Bei geringerem Leistungsbedarf wechselt das aktive Zylindermanagement des Fahrzeugs deshalb automatisch in einen Modus, in dem nur zwei Zylinder arbeiten. Dadurch erhöht sich automatisch der Wirkungsgrad und der Kraftstoffverbrauch sinkt. Im Durchschnitt spart der PKW so 15 % Benzin.

Besonderheiten der realisierten Lösung

Größere Umformgrade ohne Einsatz von wärmebasierten Verfahren
Kraftstoff-Einsparungen in der Anwendung durch Möglichkeit der einzelnen Zylinderabschaltung
Präzisere Verzahnung und Materialverfestigung durch Kaltverfestigung
Serientauglich durch Einsatz bewährter Verfahren

Vorteile der Felss Lösungen auf einen Blick

Felss Vorteilsicon Belastbarer

Belastbarer

Zehnmal höhere Dauerfestigkeit im Vergleich zu herkömmlich produzierten Komponenten.

Felss Vorteilsicon Ressourceneffizienter

Ressourceneffizienter

15 % weniger Kraftstoffverbrauch.

Felss Vorteilsicon Präziser

Präziser

Höchste Präzision: Fertigungstoleranz von 1/10 mm.

Felss Vorteilsicon Leichter

Leichter

Gewicht der Welle von 5,2 auf 3,3 kg reduziert.

Weitere Anwendungen entdecken

Ihr Partner für Kaltumformlösungen

Sie haben weitere Fragen oder wollen Ihre Anforderungen im persönlichen Gespräch klären? Sprechen Sie uns an.